„Wild like a River“ von Kira Mohn | Rezension

– „Wild like a River“ | Kira Mohn | KYSS | Rezensionsexemplar –

Jackson zu küssen ist jedes Mal ein bisschen wie fliegen. Alles in mir fühlt sich leicht an, und für den Moment tritt jeder andere Gedanke in den Hintergrund.

– „Wild like a river“ | Kira Mohn | Seite 262 | KYSS | Rezensionsexemplar –

About the Book

Details

Titel: „Wild like a river“

Autorin: Kira Mohn

Genre: Liebesroman // New Adult

Umfang: 400 Seiten

Verlag: KYSS Verlag // Rowohlt Polaris

ISBN: 978-3-499-00399-8


Klappentext

n der Stille des Waldes hörst du dein Herz …
Haven lebt als Tochter eines Rangers in einem von Kanadas Nationalparks. Nirgends fühlt sie sich so wohl wie in der wilden Natur. Menschen hingegen verunsichern sie. Sie weiß nie, was sie sagen, wie sie sich verhalten soll. Die meisten Leute finden sie seltsam. Doch dann begegnet sie Jackson, einem Studenten aus der Stadt. Er bittet sie, ihm ihre Welt zu zeigen. Und plötzlich ist da jemand, der all das, was sie bisher allein erlebt hat, mit ihr teilt. Ein verwirrend schönes, aber auch schmerzhaftes Gefühl. Denn Jackson muss bald wieder zurück in seine eigene Welt …
Emotional und ergreifend – der Auftakt der Kanada-Reihe von Kira Mohn.


Die Reihe

#1 – „Wild like a river“

#2 – „Free like the wind“


About the Author

Kira Mohn hat schon die unterschiedlichsten Dinge in ihrem Leben getan. Sie gründete eine Musikfachzeitschrift, studierte Pädagogik, lebte eine Zeitlang in New York, veröffentlichte Bücher in Eigenregie unter dem Namen Kira Minttu und hob zusammen mit vier Freundinnen das Autoren-Label Ink Rebels aus der Taufe. Heute wohnt sie mit ihrer Familie in München. Die Romantik darf in ihren Geschichten nicht zu kurz kommen, aber vor allem ist es ihr wichtig, Figuren zu erschaffen, die sich echt anfühlen. «Show me the Stars» ist der Auftakt zu ihrer Leuchtturm-Trilogie.

Kira ist auf Facebook und Instagram aktiv und tauscht sich dort gern mit Lesern aus.

Quelle: https://www.rowohlt.de/autorin/kira-mohn.html


Meine Meinung

Charaktere

Haven kennt ihr gesamtes Leben lang nur den Wald. Gemeinsam mit ihrem Vater lebt sie in einem kanadischen Nationalpark und genau wie er auch möchte sie eines Tages Rangerin werden. Dafür studiert sie Umweltwissenschaften im Fernstudium. Doch als plötzlich Jackson in ihrem Leben auftaucht, ändert sich etwas in ihrem Inneren. Das schüchterne, 19-Jährige Mädchen möchte in die große Stadt ziehen und an einer richtigen Universität studieren.

Jackson ist 22 und studiert in Edmonton. In seinen Semesterferien möchte er im Nationalpark wandern und entspannen. Durch einen Zwischenfall begegnet er Haven – und ist sofort hin und weg von ihr.

Als Haven sich entschließt, in Edmonton ein Gastsemester einzulegen, beginnt die Liebesgeschichte zwischen den beiden.


Storyline

Die Geschichte entwickelt sich langsam, aber spannend. Besonders die Liebesgeschichte zwischen Haven und Jackson fühlt sich für mich echt und realistisch an. Das Buch ist die gesamte Zeit über interessant und fesselnd.


Schreibstil

Bereits mit dem ersten Band der Leuchtturm-Trilogie war ich absolut begeistert von Kira Mohn. Ich liebe ihren Schreibstil. Die Seiten fliegen nur so dahin, die Sätze reihen sich flüssig aneinander. Man merkt gar nicht, wie die Zeit vergeht.

Besonders gut gefällt mir auch, dass die Geschichte aus Sicht beider Protagonisten erzählt wird. Man erhält somit wundervolle Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt von Haven und Jackson.


Cover

Auf den ersten Blick habe ich mich in das Cover verliebt – das Motiv, die Farben… einfach wunderschön mädchenhaft-herbstlich. Auf den zweiten Blick muss ich allerdings sagen, dass es mir etwas zu aussagelos ist. Es hat nichts mit der Story zu tun oder ist besonders auffallend. Ich finde es schön, mehr aber dann auch nicht.


Mein Lieblingszitat

„Ich wünschte, dieser Augenblick wäre für immer“, flüstert Haven. „Wir sind für immer“, gebe ich zurück.

– Jackson in „Wild like a river“ | Kira Mohn | Seite 381 | KYSS | Rezensionsexemplar –

Fazit

„Wild like a river“ ist ein wunderschöner Reihenauftakt von Kira Mohn. Das Setting passt perfekt zum Herbst, die Charaktere sind gut ausgearbeitet und die Liebesgeschichte kommt ohne Klischees aus. Ich liebe es einfach.