„Never Say Never“ von Marcella Fracchiolla | Rezension

– „Never Say Never“ | Marcella Fracchiolla | BoD | Rezensionsexemplar –

Zum ersten Mal in meinem Leben fühle ich mich, als wäre ich irgendwo … angekommen. Bei mir selbst. Bei Logan.

– Leah in „Never say Never“ | Marcella Fracchiolla | Seite 173 | BoD | Rezensionsexemplar –

About the Book

Titel: „Never Say Never“

Autorin: Marcella Fracchiolla

Genre: Young Adult

Umfang: 216 Seiten

Verlag: Books on Demand


Klappentext

Leah und Logan … Was genau war da eigentlich damals los? Und wie geht es nun weiter?

​Leah steckt in einer Art persönlicher Umbruchphase. Sie weiß mittlerweile, dass sie Fehler gemacht hat. Und dass sie in Logan verliebt ist. Aber kommt ihre Einsicht zu spät? Immerhin hat er ihr unmissverständlich klar gemacht, dass er nichts mehr mit ihr zu tun haben will. Zu allem Überfluss kommt er auch noch mit Ava Fitzgerald zusammen, die das genaue Gegenteil von Leah ist – und Allies neue BFF.

​Footballspiele, Collegefragen, Zukunftsängste, alte und neue Verbündete … und das eine oder andere Geheimnis aus ihrer Vergangenheit. Kann Logan Leah noch einmal verzeihen? Wird es für sie noch eine Chance geben?


About the Author

Nach der Schule verschlug es mich direkt in die weite Welt hinaus, und so habe ich viele Jahre lang in Spanien, Mexiko und den USA gelebt, wo ich auch heute noch zu Hause bin.
Das viele Reisen hat mich sehr geprägt, und an neuen Eindrücken mangelte es nie. Schreiben und Geschichten erfinden war schon immer meine große Leidenschaft, und so habe ich mich dazu entschlossen, meine Ideen zu Papier (okay, zu Computer) zu bringen.
Woodland Academy ist der Anfang meiner schriftstellerischen Reise, und ich freue mich sehr auf dieses neue Abenteuer.

– eigene Aussage | Quelle: https://www.marcellafracchiolla.com/biographie

Meine Meinung

Charaktere

Der zweite Teil der Woodland Academy handelt von Leah und Logan.

Logan ist der beste Freund von Ethan. Bereits im ersten Teil habe ich ihn direkt ins Herz geschlossen – er ist einfach der perfekte Bookboyfriend. Genau wie Ethan stammt er aus Trailerpark Hell und ist aufgrund eines Stipendiums an der Woodland Academy. Logan ist von Grund auf ehrlich und gut, er steht zu seinen Freunden und versucht mit allen Mitteln, ein besseres Leben zu führen. Logan ist ein Kämpfer – er gibt nie auf. Genau deshalb mag ich ihn als Charakter so sehr.

Allies Zwillingsschwester Leah habe ich ebenfalls bereits im ersten Band kennengelernt. Dort war sie mir ehrlich gesagt absolut unsympathisch. Sie war ein eingebildetes, arrogantes junges Mädchen, das sich aufgrund ihrer Herkunft für etwas Besseres gehalten hat. Genau deshab viel es mir so schwer, Leahs Sinneswandel am Ende des ersten Teils zu glauben. Doch sie hat sich tatsächlich gewandelt! In „Never Say Never“ ist Leah netter und aufgeschlossener. Zwar habe ich etwas gebraucht, um mit ihr als Charakter warm zu werden, doch nach ein paar Kapiteln habe ich sie auch ins Herz geschlossen.


Schreibstil

Der Schreibstil hat mich wieder umgehauen! Bereits Band 1 hat mich vollends begeistern können, „Never Say Never“ kann da auf jeden Fall mithalten.


Storyline

Die Geschichte ist durchweg spannend und fesselnd. Nur zu Beginn ziehen sich die Seiten leider etwas, doch das gibt sich relativ schnell und man ist komplett in der Story drin.


Mein Lieblingszitat

Lass dir von Menschen mit einem kleinen Horizont niemals erzählen, dass deine Träume zu groß seien.

– „Never Say Never“ | Marcella Fracchiolla | Seite 99 | BoD | Rezensionsexemplar –

Zur Reihe

„Too good to be true“

„Never say Never“

„Anything for You“


Fazit

„Never say Never“ ist ein wundervoller, gelungener Roman, mit Charakteren die eine interessante Wandlung durchleben. Der zweite Teil der Woodland Academy hat mir äußerst gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf Band Nummer 3.

Ein Gedanke zu “„Never Say Never“ von Marcella Fracchiolla | Rezension

  1. Pingback: Mein Lesemonat Februar 2020 – zeilenmomente

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.