„Love Challenge“ von Helen Hoang | Rezension

– „Love Challenge“ | Helen Hoang | KYSS Verlag | Rezensionsexemplar-

„Sie tanzen.“ Sie lächelte, schlang die Arme um seinen Hals und fing an, sich hin und her zu wiegen. „Wir auch.“ „Du tanzt. Ich weiß nicht, wie das geht.“ „Du bewegst dich einfach so“, sagte sie mit einem Lachen. Er fühlte sich äußerst absurd, aber er bewegte sich mit ihr. Und dann hörte er irgendwie auf, sich absurd zu fühlen.

– „Love Challenge“ | Helen Hoang | Seite 271 | KYSS Verlag | Rezensionsexemplar –

About the Book

Titel: „Love Challenge“

Autorin: Helen Hoang

Umfang: 374 Seiten

Genre: Liebesroman

ISBN: 978-3-499-27537-1


Klappentext

LIEBE IST EINFACH …
Seine Mutter will, dass er heiratet. Khai will, dass sie ihn in Ruhe lässt. Also schließen die beiden einen Pakt: Khai wird drei Monate mit der Frau zusammenleben, die seine Mutter für ihn ausgesucht hat. Danach hören die Kuppelversuche auf und sie akzeptiert ein für alle Mal, dass Khai als Autist einfach nicht für die Liebe gemacht ist.


… ALLES ANDERE ALS EINFACH!
Esme will ein besseres Leben. Für sich und ihre Tochter. Dafür ist sie bereit alles zu tun, selbst in die USA zu fliegen und einen vollkommen Fremden kennenzulernen. Einen extrem attraktiven und etwas sonderbaren Fremden. Sie hat drei Monate Zeit, Khais Herz zu gewinnen. Nur leider ist es viel einfacher, ihr eigenes an ihn zu verlieren!


About the Author

Helen Hoang lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in San Diego, Kalifornien. Sie hat in der achten Klasse ihren ersten Liebesroman gelesen und ist dem Genre seitdem verfallen. 2016, als sie für ihr Debüt recherchierte, erkannte sie erstaunliche Ähnlichkeiten zwischen dem, was sie las, und ihren eigenen Erfahrungen. Kurz darauf wurde bei ihr das Asperger-Syndrom diagnostiziert, eine Störung auf dem Autismus-Spektrum. Das Buch, für das sie recherchierte, war «Kissing Lessons», der Auftakt zur «Kiss, Love & Heart»-Reihe.

Quelle: https://www.rowohlt.de/autorin/helen-hoang.html


Meine Meinung

Charaktere

Der zweite Band der Reihe handelt von Esme und Khai.

Esme ist eine junge Mutter, die für ihre kleine Familie alles tun würde. Sie ist zielstrebig, ehrlich und fleißig. Wenn sie etwas macht, dann nur zu 100 Prozent. Esme ist ein unglaublich sympathischer Charakter, dessen Geschichte ich gerne verfolgt habe. Sie ist so stark und mutig, sie steht hinter ihren Überzeugungen und zu ihren Gefühlen. Emse ist einfach sie selbst, genau das gefällt mir so gut an ihr.

Khai ist Michaels Cousin, vielleicht kennt ihr ihn ja noch aus dem ersten Teil. (Kleine Anmerkung: Auch Michael hat wieder einen kleinen Auftritt. Da habe ich mich soo gefreut!!) Khai ist Autist. Er hat Probleme mit allem, was Emotionen angeht – aus diesem Grund passt sein Job als Buchhalter auch perfekt zu ihm. Er möchte immer alles richtig machen, ist seinen Geschwister ein sehr guter Freund und tut alles für seine Mutter. Als Esme in sein Leben tritt verändert sich etwas, doch er braucht einige Zeit um das zu akzeptieren.


Schreibstil

Von Helen Hoangs Schreibstil war ich bereits bei „Kissing Lessons“ vollauf begeistert. „Love Challenge“ hat wieder bewiesen, warum ich mich damals schockverliebt habe.


Storyline

„Love Challenge“ steigt sehr rasant in die Geschichte ein, man ist sofort mittendrin. Die Absicht und Morive der Charaktere bleibt auch nicht lange verborgen, anders als in anderen Jugendromanen, in denen alles geheim und mysteriös bleiben soll. Diese Wendung hat mir hier sehr gut gefallen und mich positiv überrascht. Die gesamte Geschichte ist in sich stimmig, der Spannungsbogen durchgehend gespannt und die Charaktere treiben die Handlung immer weitee vorwärts.


Cover

Jetzt mal ehrlich? Ist es nicht wunderschön? Der zweite Teil der Reihe gefällt mir optisch sogar besser, als der erste. „Love Challenge“ wirkt durch das blassgelb so schön friedlich und freundlich … Einfach zum Verlieben.


Mein Lieblingszitat

Es war leichter, die Menschen auf Abstand zu halten, wenn es zu ihrem eigenen Besten war statt zu seinem. So konnte er ein Held sein statt ein Feigling. Aber jetzt war es ihm egal, ob er ein Held oder ein Feigling war. Alles, was er wollte, was Esme.

– „Love Challenge“ | Helen Hoang | Seite 357 | KYSS Verlag | Rezensionsexemplar –

Zur Reihe

„Kissing Lessons“

„Love Challenge“

„Heart Trouble“


Fazit

Eine wunderschöne, gelungene Fortsetzung der Reihe mit interessanten Charakteren, einer süßen Lovestory und einem grandiosen Schreibstil. Definitv eine große Leseempfehlung!

Vielen lieben Dank an den Kyss-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Ein Gedanke zu “„Love Challenge“ von Helen Hoang | Rezension

  1. Pingback: „Kissing Lessons“ von Helen Hoang | Rezension – zeilenmomente

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.