Mein Lesemonat Januar 2020

Okay, Leute … versuchen wir mal ein neues „Format“ hier auf meinem Blog. Heute möchte ich euch meinen Lesemonat Januar zeigen. Das habe ich so in dieser Art und Weise noch nie getan und hoffe euch gefällt es 🙂

Im Januar habe ich insgesamt sieben Bücher gelesen – damit war ich von mir selbst überrascht. Das hätte ich nie gedacht. Geplant ist, dass ich aus diesen sieben mein Monatshighlight auswähle. Aus allen Highlights wähle ich am Ende des Jahres mein Jahreshighlight aus … so zumindest die Theorie. Mal schauen, wie lange ich das so durchhalte 🙂


#1 – „Prequel – Rhys Vorgeschichte“ | Kathinka Engel

Zugegeben, das Prequel zu Rhys und Tamsins Geschichte hat gerade mal 16 Seiten, aber wenn Goodreads das ganze als Buch wertet, tue ich das auch 🙂

Nochmal zu Rhys zurückzukehren hat mir äußerst gut gefallen. Zwar erlangt man durch die Vorgeschichte keine wesentlich neuen Inhalte, aber es ist schön, Rhys Vergangenheit noch einmal genauer zu beleuchten.


#2 – „Too good to be true“ | Marcella Fracchiolla

Dank Mainwunder und Marcella Fracchiolla durfte ich den ersten Teil der Woodland-Academy lesen.

Die Geschichte um Ethan und Allie hat definitiv einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Sie zeigt, dass man sich nicht von Vorurteilen leiten lassen sollte – jeder verdient eine Chance zu zeigen, wer er ist!


#3 – „Der letzte erste Blick“ | Bianca Iosivoni

Nach dem ich Bianca Iosivoni im letzten Jahr als Autorin entdeckt habe, musste ich diesen Jahr einfach gleich ein Buch von ihr lesen.

Entschieden habe ich mich für „Der letzte erste Blick“. Die Story rund um Emery und Dylan hat mir wirklich gut gefallen. Zwischenzeitlich hat es sich leider etwas gezogen, aber alles in allem konnte es mich überzeugen.


#4 – „Burning Bridges“ | Tami Fischer

Um das Debüt von Tami Fischer kam man 2019 ja überhaupt nicht herum. Aufgrund von Reziexemplaren und einigen SuB-Leichen musste es bei mir leider etwas auf sich warten lassen.

Anfang 2020 habe ich dann endlich die Zeit gefunden, die Geschichte um Ches und Ella zu lesen. Was soll ich sagen? Hier stimmt einfach alles! Gleich von Beginn an war ich hin und weg – und das Ende hat mir kleine Tränchen in die Augen getrieben. Ich freue mich schon so sehr auf den zweiten Band der Trilogie. „Sinking Ships“ wartet bereits in meinem Regal auf mich.


#5 – „Hate is all I feel“ | Siobhan Davis

Dank des Romance Edition Verlages durfte ich mein erstes Buch im Genre Dark Romance lesen.

Die Geschichte um Abby und Cam hat mich schockiert, fasziniert, zu Beginn abgestoßen und am Schluss mitfiebern lassen. Jetzt bin ich süchtig und brauche Band 2! Dringend!


#6 – „Falling Skye“ | Lina Frisch“

„Falling Skye“ war diesen Monat das einzige Buch mit Fantasy/Dystopie-Elementen. Solche Bücher lese ich eher selten, und wenn doch, dann habe ich immer hohe Erwartungen.

Lina Frisch hat das mit „Falling Skye“ definitiv geschafft! Ich bin hin und weg, die Geschichte rund um Skye und Alexander hat mich vollauf begeistert. Ich brauche unbedingt Band 2!


Mein Monatshighlight

#7 – Love Challenge“ | Helen Hoang

Dank dem KYSS-Verlag durfte ich „Love Challenge“ von Helen Hoang lesen und rezensieren. Der erste Teil der Reihe hat mir schon unglaublich gut gefallen, aber der zweite Band hat noch einmal eine Schippe draufgelegt.

Die Geschichte um Khai und Esme hat mich verzweifeln und mitfiebern lassen, ich habe mich in die Charaktere verliebt und mit ihnen gelitten. „Love Challenge“ ist durch und durch ein grandioses Buch mit sympathischen Charakteren und einer Story zum Verlieben.

2 Gedanken zu “Mein Lesemonat Januar 2020

  1. Ich liebe Monatsrückblicke! Hoffentlich gefällt dir das Format und du behältst es bei 🙂

    „Der letzte erste Bilck“ hat ich auch schon begeistern können, ich habe letzten Monat den 3. Teil der Reihe beendet. „Falling Skye“ steht noch auf meiner Wunschliste, dass du so begeistert bist, motiviert mich total zum Kauf 😀

    Liebst, Lara von https://fairylightbooks.de

    Gefällt mir

    1. Mir hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen, den Monat nochmal Revue passieren zu lassen ☺️

      Leider ist „Der letzte erste Blick“ bisher das einzige Buch der Firsts-Reihe in meinem Regal … mal schauen wann die übrigen Bände einziehen.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.