„Kissing Lessons“ von Helen Hoang | Rezension

Er hatte aus keinem anderen Grund ja gesagt als dem, dass er mit ihr zusammen sein wollte. Aber jetzt geriet alles außer Kontrolle. Die Grenzen verwischten, und er konnte sein professionelles Leben und sein persönliches Leben nicht mehr auseinander halten.

– „Kissing Lessons“ | Helen Hoang | Seite 157 | KYSS Verlag | Rezensionsexemplar
– „Kissing Lessons“ | Helen Hoang | KYSS Verlag | Rezensionsexemplar

About the Book

Titel: „Kissing Lessons“

Autorin: Helen Hoang

Umfang: 405 Seiten

Verlag: KYSS Verlag

Erscheinungsdatum: 15.10.2019

ISBN: 978-3-499-27536-4


Klappentext

Das Sensations-Debüt aus den USA. Ausgezeichnet mit dem Goodreads Choice Award als bester Liebesroman des Jahres.


Küssen sollte einfach sein. Jeder tut es. Es ist nicht viel dabei. Aber Stella kommt sich jedes Mal vor wie ein Hai, dem gerade ein paar Pilotfischchen die Zähne reinigen. Und das ist nicht schön, weder für sie noch für den Mann. Sie hat die Sache mit der Liebe schon beinahe aufgegeben – als Asperger-Autistin mag sie ohnehin nichts, was ihre Routine stört –, doch dann bringt ein dahingesagter Satz sie ins Grübeln: Übung macht den Meister. Stimmt das? Braucht sie einfach mehr Erfahrung? Und wenn ja, wer bringt einem das Küssen bei – und mehr? Vermutlich ein Profi, ein Escort. Wie Michael Phan. Auch wenn der eine ganz eigene Vorstellung von ihrem Unterricht hat …


Mitreißend, bezaubernd, emotional – Der Auftakt zur «Kiss, Love & Heart»-Trilogie

Quelle: https://www.endlichkyss.de/paperback/helen-hoang-kissing-lessons.html


About the Author

Helen Hoang lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in San Diego, Kalifornien. Sie hat in der achten Klasse ihren ersten Liebesroman gelesen und ist dem Genre seitdem verfallen. 2016, als sie für ihr Debüt recherchierte, erkannte sie erstaunliche Ähnlichkeiten zwischen dem, was sie las, und ihren eigenen Erfahrungen. Kurz darauf wurde bei ihr das Asperger-Syndrom diagnostiziert, eine Störung auf dem Autismus-Spektrum. Das Buch, für das sie recherchierte, war «Kissing Lessons», der Auftakt zur «Kiss, Love & Heart»-Reihe. Genauso außergewöhnlich wie die Entstehungsgeschichte wurde auch die Erfolgsgeschichte. Kein anderer Liebesroman wurde 2018 öfter besprochen als dieser, sowohl in der Presse als auch von Lesern. Allein auf Goodreads hat er über 13.000 Rezensionen. Etliche Zeitschriften darunter der Cosmopolitan, Entertainment Weekly und die Washington Post wählten das Buch in ihre Jahresbestenlisten. Für das Oprah Magazine gehört «Kissing Lessons» bereits jetzt zu den 20 besten Liebesromanen aller Zeiten. Die Übersetzungsrechte wurden in 21 Sprachen verkauft, und eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Nun legt die Autorin mit «Love Challenge» ihren zweiten Roman vor.

Quelle: https://www.endlichkyss.de/autorin/helen-hoang.html


Meine Meinung

Charaktere

Stella und Micheal sind die zwei Hauptprotagonsiten in „Kissing Lessons“, dem Debütroman von Helen Hoang. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein, und doch sind sie perfekt füreinander.

Stella ist schüchtern, naiv, geradeheraus und knallhart ehrlich. Und sie ist Autistin. Gerade deswegen ist sie für mich ein besonderen Charakter. Ich fand es unheimlich spannend, die Welt durch die Augen einer Autistin kennen zu lernen. In meinem persönlichen Leben habe ich mit dem Thema keinen Kontakt, dadurch wusste ich zugegebenermaßen relativ wenig über diese Krankheit. Doch anstatt dass sich deshalb alles irgendwie fremd oder merkwürdig anfühlt, hat Hoang es geschafft, mich von der ersten Seite an zu fesseln und einzunehmen. Stella ist so liebenswert und großartig, ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Auch ihre Arbeit finde ich persönlich sehr interessant, auch wenn ich sie selbst wohl nicht machen wollen würde. Das wäre mir dann doch zu eintönig.

Michael ist so ganz anders, als ich ihn mir vorgestellt habe. Ich hatte ihn mir als leicht eingebildeten, arroganten Bad Boy vorgestellt. Gut, ja, er ist leicht eingebildet und manche würden ihn vielleicht auch als einen kleinen Bad Boy beschreiben, aber für mich ist er eher ein Sunny Boy. Michael tut nie etwas, zu dem Stella nicht bereit ist, er achtet immer auf ihre Bedürfnisse, kämpft um sie und würde alles für sie tun. Ihn habe ich ebenfalls sofort ins Herz geschlossen. Zwar interessiert mich seine Arbeit als Escort nicht sonderlich, dafür finde ich seinen Hauptberuf aber umso spannender – besonders für einen Mann. Er hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, weiß, wie er Stella zum Lachen bringen kann und wie er dafür sorgt, dass sie sich wohl fühlt. Er ist definitiv Bookboyfriend-Material!

Auch die Nebencharaktere, wie Michaels Geschwister (besonders Janie), sein Cousin Quan, seine Mutter und Großmutter sind mir ans Herz gewachsen. Auch wenn es kleinere Startschwierigkeiten zwischen ihnen und Stella gibt, schließen sie sie doch sehr schnell ebenfalls ins Herz und Stella gewinnt schnell eine zweite Familie.


Schreibstil

Hoang schreibt mit so viel Herz und Leidenschaft, dass man es in jedem Wort merkt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Geschichte um Stella und Michael ist mir von der ersten Seite an so wichtig geworden – ich habe mir so sehr ein Happy End gewünscht und wäre am liebsten sofort zum Ende gesprungen.


Cover

Ein Traum! Einfach wunderschön. Die Mitarbeiter des KYSS-Verlags haben sich selbst übertroffen. Von allen herausgebrachten Büchern hat „Kissing Lessons“ meiner Meinung nach das schönste. Der Titel passt perfekt zur Geschichte, die Farben harmonieren wunderbar miteinander und ich liebe die Gestaltung des Titels „Kissing Lessons“. Es passt einfach alles!


Mein Lieblingszitat

„In meinem Kopf bist du keine von ihnen, Stella.“ „Nicht?“ Sie sah so hoffnungsvoll aus, dass Michael nicht anders konnte, als zu sagen: „Nein. Du bist nicht einfach nur eine weitere Kundin für mich.“ „Auf eine gute Art, richtig?“, fragte sie mit einem wackeligen Lächeln. „Auf die beste Art.“

– „Kissing Lessons“ | Helen Hoang | Seite 251 f. | KYSS Verlag | Rezensionsexemplar

Zur Reihe

„Kissing Lessons“

„Love Challenge“

„Heart Trouble“


Fazit

„Kissing Lessons“ ist ein wunderschöner Roman über wahre Liebe, ihre Umwege und Hindernisse, die man sich selbst einredet. Stella und Michael sind zwei großartige Charaktere, mit denen ich viele schöne Lesestunden verbracht habe. Ihr solltet die beiden auch unbedingt kennenlernen!