„One More Time“ von Louisa Beele | Rezension

Hallo Leute 🙂 Schön, dass ihr wieder bei meinem Blog vorbeischaut. Heute dreht sich alles um „One More Time“ von Louisa Beele. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal für den Gewinn bedanken, ich habe mich riesig gefreut.

„One More Time“ | Louisa Beele

Details zum Buch

Autorin: Louisa Beele

Originalsprache: Deutsch

Umfang: 264 Seiten

Genre: Liebesroman

Erscheinungsdatum: 22.05.2019

Klappentext

„Das mit uns ist für immer“ wussten Sarah und Joshua seit dem Tag, an dem sie sich im Kindesalter zum ersten Mal gegenüberstanden. Auch zehn Jahre später, mittlerweile bis über beide Ohren ineinander verliebt, glauben sie noch immer fest daran, füreinander bestimmt zu sein. Für beide bricht eine Welt zusammen, als Sarah mit ihrer Familie wegzieht, doch sie schaffen es über Jahre, miteinander in Kontakt zu bleiben. Sarah ist sich sicher, irgendwann wieder mit Josh vereint zu sein und dann endlich den Rest ihres Lebens mit ihm verbringen zu können. Bis sich eines Tages der Ton seiner Briefe verändert und für sie nichts wichtiger wird, als herauszufinden, was geschehen ist.

Eine bedingungslose Liebe, die allen Widrigkeiten trotzt. Aber manchmal haben wir unser Glück – so sehr wir es auch versuchen – eben nicht in der Hand.


Charaktere

Auch wenn sich die Geschichte überwiegend um Josh und Sarah dreht, habe ich auch die Nebencharaktere – Marc, Jake, Lauren, Macie und Anne – sofort in mein Herz geschlossen. Alle sind so wundervolle, tief entwickelte Charaktere.

Sarah wirkte zu Beginn der Geschichte sehr naiv auf mich. Sie war sehr jung und wusste nicht viel vom Leben. Das änderte sich schlagartig, als ihre Familie umzieht und sie vor neue Herausforderungen gestellt wurde. Im Laufe der Geschichte merkt man, wie stark und unabhängig Sarah und wie wichtig für sie die Familie ist. Sie ist stets loyal und sie liebt mit ihrem ganzen Herzen.

Josh ist zu Beginn genauso unerfahren wie Sarah, auch wenn er in seinem Leben schon einiges durchgemacht hat. Er ist fürsorglich, lieb, loyal und er und Sarah teilen denselben Humor. Josh ist der perfekte Freund und obwohl ich mit einigen seiner Entscheidungen absolut und überhaupt nicht zufrieden bin, kann ich alles nachvollziehen und verstehen, wieso er so gehandelt hat. Er denkt immer zuerst an Sarah und will, dass sie glücklich ist.

Unter allen Nebencharakteren mag ich Jake am liebsten. Er ist Josh ein so guter Freund, unterstützt ihn, sagt ihm aber auch die Meinung, wenn es sein muss … nur um ihn dann am Ende dennoch seinen Wunsch zu erfüllen. Er ist ein wahrer Freund und steht zu Josh, auch wenn der ihn in eine ziemliche Zwickmühle gefahren hat.

Storyline

Die Geschichte hat mich vollkommen aus der kalten erwischt. Ich kannte den Klappentext – und das war’s. Ich hatte nicht die leiseste Ahnung, was mich erwartet, wenn ich die erste Seite aufschlage. Die Geschichte hatte einige Klischee-Aspekte (aber welche Geschichte hat die nicht?), aber auch so viele Plottwists und unerwartete Wendungen, die mich überrascht haben. Alles in allem hat mich die Storyline positiv beeindruckt!

Schreibstil

Leider hat mir der Schreibstil nicht von Anfang an zugesagt. Normalerweise lese ich Bücher aus der Ich-Perspektive. „One More Time“ ist allerdings aus der Er-Sie-Perspektive geschrieben, was mir nicht sofort zugesagt hat. Dadurch habe ich eine kleine Weile gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen. Aber als ich drin war, stand dem vollständigen Lesevergnügen nichts mehr im weg.

Mein Lieblingszitat

„Meine liebste Sarah,

es gibt Tage, da vermisse ich dich mehr als an anderen, was nicht heißen soll, dass es welche gibt, an denen sich das Gefühl auch nur annähernd gut anfühlt. Du weiß, du fehlst mir einfach immer und überall. Im Moment allerdings ist es besonders schlimm und ich hätte dich so gerne hier. Zum Reden, zum Schweigen, zum Traurigsein und zum Glücklichsein.“

– „One More Time“ | Louisa Beele | Seite 142

Schlusswort

Auch wenn ich mit „One More Time“ meine kleineren Startschwierigkeiten hatte, so ist mir die Geschichte und ihre Charaktere mit jeder Seite mehr und mehr ans Herz gewachsen. Und ohne allzu viel zu spoilern möchte ich sagen, dass ich dringend den zweiten Teil benötige. Dieser Cliffhanger ist nicht gut für mein Happy-Endings-und-Liebesroman-verwöhntes-Herz. Für alle, denen es ebenso geht: Der zweite Teil „One More Dream“ ist bereits am 18.06.2019 erschienen, ihr könnt also direkt weiterlesen.

2 Gedanken zu “„One More Time“ von Louisa Beele | Rezension

  1. Uhhh das klingt ja äußerst spannnend😱😱Aber irgendwie hat mich der Klappentext nicht vollens gepackt😂😂mal sehn ob das Buch irgendwann noch einziehen wird🙈❤Lg Melanie& Melissa

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.